Die Anforderungen an die Halter einer Deutschen Dogge

Die Deutsche Dogge gehört trotz ihrer Größe zu den Hunden mit der liebevollsten und ruhigsten Art. Sie sind bei guter Erziehung nie aggressiv, maximal bei zu viel angestauter Energie etwas frustriert und verstehen sich gut mit Kindern, anderen Tieren und Menschen. Sie sind sehr menschenbezogen und bauen eine tiefe Verbindung zu ihren Zweibeinern auf. Dies lässt sich vor allem daran erkennen, dass sie die Körpersprache ihres Herrchens lesen können und darauf entsprechend reagieren. Bei Stress oder Härte reagieren sie sehr sensibel. Allerdings gibt es natürlich auch bei der Deutschen Dogge ein paar grundlegende Dinge, auf die die Halter achten sollten.

Die richtige Haltung für eine ausgeglichene Deutsche Dogge

Ganz wichtig für Halter zu wissen ist es, dass Deutsche Doggen durchaus unter Depressionen leiden können. Diese kommt vor allem dann zustande, wenn die Doggen von der Familie (Menschenfamilie) getrennt und zum Beispiel in einem Zwinger gehalten werden. Das sollte unbedingt vermieden werden, weshalb sich empfiehlt, die Dogge trotz ihrer Größe in der Wohnung zu halten. Zusätzlich ist die Dogge durch ihre Größe ideal, um Einbrecher oder Eindringlinge abzuhalten. Dabei schreckt natürlich nur die Größe ab, denn die Deutschen Doggen sind alles andere als aggressiv und bellen so gut wie nie. Halter müssen sich dennoch daran gewöhnen, dass die meisten Besucher zunächst Angst und viel Respekt vor ihrem Hund haben werden.

Zudem muss der Halter der Dogge der Größe des Hundes entsprechend viel Auslauf und Bewegung ermöglichen, ob durch einen großen Garten oder viele lange Spaziergänge. Auch wenn die Dogge ein sehr freundlicher Hund ist, kann es passieren, dass sie beim Spielen ohne Absicht jemanden wehtut. Daher sollte das Spielen und Toben mit Kindern nicht übertrieben werden oder unbeaufsichtigt sein. Zudem müssen Halter beachten, dass die Dogge bei Wind und Wetter lange Spaziergänge benötigt. Ein Wechsel des Besitzers sollte unbedingt vermieden werden, sonst sind auch hier wieder Depressionen möglich!